KKND 1 KOSTENLOS DOWNLOADEN

KKND 1 KOSTENLOS DOWNLOADEN

Da man die ersten Minuten noch unbehelligt bleibt kann man das Startbudget direkt für ein weiteres Kraftwerk und das Forschungszentrum ausgeben, das auch direkt Maschinenschuppen und Vorposten um mindestens zwei Stufen hoch rüstet. Passiert dies nach Vernichtung der Türme nicht, muss man gegebenenfalls den erkundeten Bereich nochmal etwas erweitern und weitere Zielgebäude in der Nähe der Bohrtürme suchen leider etwas schwammige Briefing-Informationen. Sobald dann genügend Geld da ist, wird ein weiteres Kraftwerk errichtet, so dass der Geldfluss sich beschleunigt. Von dem Startgeld sollte man nach Westen hin schnellstens noch ein oder zwei MG-Türme errichten und einige Mechaniker ausbilden, die diese schnell reparieren können. Erneut eine eigentlich recht einfache Mission. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Der Sieg der Mutanten ist damit nur noch eine Frage der Zeit!!

Name: kknd 1
Format: ZIP-Archiv
Betriebssysteme: Windows, Mac, Android, iOS
Lizenz: Nur zur personlichen verwendung
Größe: 60.70 MBytes

Da die meisten Angriffe im Süden erfolgen, sollte man hier über den Norden selbst attackieren, so dass man nicht einer feindlichen Angriffstruppe in die Arme läuft. Erst wenn alle Forschungsoptionen ausgeschöpft sind, sollte man eine Werkstatt bauen, weitere schwere Einheiten ausheben und dann auch die Ölquelle südlich des Vorpostens anzapfen. Vor allem die Spinneneinheit leistet mit dem mächtigen Geschütz wertvolle Hilfe, so dass man alsbald das Gefängnis zerstört haben wird, so dass der Kommandeur wieder in Ihrer Hand ist. Man wird vor allem viel Mikromanagement betreiben müssen um eine Angriffsstreit macht in Bewegung zu halten und nirgendwo aufgrund von Stauungen Verluste zu erleiden. Schaffen Sie ihn aus dem unmittelbaren Kampfbereich und attackieren Sie dann die weiteren Basisgebäude. Wichtig ist, dass man Verstärkungen direkt zu den Brücken bringt. Die Hauptangriffe erfolgen aus südlicher Richtungwo die Nachschublinie verläuft.

Da man nur über die beiden Brücken attackiert werden kann, reicht es aus hier die Verteidiger zu bündeln und diese Kknnd möglichst schnell mit einigen Infanteristen und vor allem weiteren Techniker zu stärken.

Inhaltsverzeichnis

Einige Luftangriffe auf wichtige Gebäude und weitere Attacken sollten den Gegner dann alsbald in die Knie zwingen…. Im Süden wird man zuerst noch etwas geschont und später dann kind die besondere Einheit aus dem Tech-Bunker noch recht gut die Verteidigung halten können, sollte jedoch auch alsbald Verstärkungen anfordern.

  SUSE LINUX 12.3 HERUNTERLADEN

Entsenden Sie daher direkt noch eine kleine Kampfgruppe durch die Basis Richtung Süden, wo man an der zweiten wichtigen Brücke auch direkt noch einen feindlichen Bohrturm findet. Hinter den beiden Fahrzeugen am Wegesrand wird der Konvoi dann alsbald nach rechts hin auf eine nicht befestigte Route abbiegen. Vor allem die Raketenwerfertürme sind dabei bei der Engstelle nach Nordwesten hin sehr praktikabel, da schon drei Stück einen effizienten Raketenteppich auf Angreifer legen können.

Krush, Kill ’n’ Destroy

Die einzigen Probleme, die bei mir auftraten waren teilweise! Zum Einstieg ist ein kleiner Luftangriff immer recht sinnvoll.

kknd 1

Einen Countdown gibt es nicht, so dass man sich die halbe Stunde in etwa vorstellen muss. Setzen Sie dabei auf eine Mischung aus Infanteristen, vor allem der gefährlichen Flammenwerfer, und Panzern. Es gilt zunächst nach Norden hin oknd zu expandieren, da dort der schwäche Gegner sitzt.

Krush, Kill ’n’ Destroy – Wikipedia

Nachrückende eigene Einheiten machen dann den Sack endgültig zu. Konzentrieren Sie sich zunächst am besten darauf zwei Geschütze zu errichten und diese durch Crazy Harry zu verstärken.

Versuchen Sie daher den Bereich möglichst von Kampfeinheiten frei kkne halten und selbige stets nur über die Brücke zu senden, wenn gerade ein Transporter in die gleiche Richtung fährt oder demnächst keiner durchkommt. Mit einem knappen Dutzend Kampfelefanten und Kknv gerüstet kann man dann Richtung Osten aufbrechen, wo man entweder im Norden oder Süden in das feindliche Lager einrückt.

Wichtig sind insbesondere die Raketenwerfer-Infanteristen, die über die Brücke kommenden Feinden recht gut zusetzen können. Lassen Sie Ihre Einheiten dann an der Brücke Stellung beziehenso dass die feindlichen Tanklaster abgeschossen werden, die eigenen sich aber am feindlichen Bohrturm laben können.

Mit den Riesenkäfern ist das dann aber deutlich einfacher als zu Beginn! Nach Norden hin sollten einige einzelne Einheiten das Ölloch überwachen und feindliche Transportversuche unterbinden. Bringen Sie einfach eine Ihrer Einheiten direkt zu dem Gebäude und schon ist man um eine meist enorm schlagkräftige Einheit reicher.

  BUCHUNGSKALENDER HERUNTERLADEN

Ziehen Sie dann nach Westen los. Fahrzeuge sollten aufgrund der hohen Kosten erst mal bekanntlich eh gemieden werden. Die angreifenden Kkjd müssen nun schon auf der Brücke mit Feuer eingedeckt werden. Man findet hier nach Westen hin eine recht weite Ebene mit zwei Ölquellen, die man bei Bedarf schnell sichern kann.

Vorwiegend aus nordwestlicher Richtung, eher selten im Süden aus westlicher Richtung und von Mknd her eigentlich nur sehr sporadisch!

Die ersten Ziele liegen dabei nordöstlich und nordwestlich Ihres Postens. Dahinter attackiert man dann direkt den Bohrturm und zieht dann seine Einheiten etwas zurück.

kknd 1

Um die feindlichen Angriffe in den Griff zu bekommen gilt es dann eine Truppe aus mindestens einem halben Dutzend Einheiten am westlichen Kartenrand nach Norden zu senden. Direkt nach dem Start errichtet man nach Süden hin ein Kraftwerk und die restlichen Gebäude mehr nach Norden, aber weiterhin auf dem Plateau. Wichtig ist es daher jede Krediteinheit schnellstens in Einheiten umzusetzen. Gefährlich sind vor allem die Skorpione, die über die Nachschublinie den Posten der Mutanten im Südwesten verstärken.

Unterwegs trifft man nur einige wenige Gegner, die man quasi im vorbeifahren erledigt, da die MG-bestückten Fahrzeuge ja auch während des Fahrens feuern können!

KKnD – Krush Kill ´N Destroy [Kultloesungen]

Achten Sie nur darauf, das die Reiter nicht zu flott davon hopsen, sonst sind diese schnell am Ende. Kknf Sie sich dann erst mal passiv und bauen Sie nur die Verteidigung aus.

Lassen Sie dann die beiden Ölquellen von mindestens zwei Tankern anfahren und bauen Sie nach Westen hin schon mindestens zwei Raketentürme.